Meisterschaftsendrunden

ATSB und KG, 1920-1933

 

ATSB-Endrunde 1920

 

Vorrunde: 20.6.1920 TSV Süden Forst 07 – TSV Waldau 5:1 (2:0), Platz des TSV 1848 Kassel, 4.500 Zuschauer; 4.7.1920 TSV 1895 FürthDresdner SV 1910 3:2 in Dresden, Zuschauerzahl n.b.

Finale am 11.7.1920: TSV 1895 Fürth – TSV Süden Forst 07 3:2 (0:0), Platz der Spielvereinigung 99 Leipzig, Demmeringstr. Lindenau, 4.500 Zuschauer – Fürth: Volkert – Hamm, Birner – Meyer, Trost, Nickel – Knorr, Schmidtill, Dollinger, Reck, Osterländer; Forst: Göldner – Schulz, Hoppenz – Lehmann, Milkowitz, Koslau – Herzberg, Gottschalk, Schuster, Schirpig, Walter; Tore: 1:0 Fürth (50.), 2:0 Fürth (58.), 3:0 Fürth (60.), 3:1 Forst (75., Elfmeter), 3:2 Forst (78.); Schiedsrichter: Fritz Gollmann (VfK Leipzig-Südwest 1892)

 

ATSB-Meisterschaft 1920 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1921

 

Vorrunde am 19.6.1921: Berliner FC Nordiska von 1913FT Unterweser Abt. I Bremerhaven 3:2 (1:1, 2:2) n. V., Schebera-Platz Berlin-Gesundbrunnen, 3.000 Zuschauer; Turnerbund Leipzig-Stötteritz 1892FT Frankfurt/M. Abt. VI Bornheim 3:0 (1:0) in Erfurt, 1.000 Zuschauer

Finale am 10.7.1921: Turnerbund Leipzig-Stötteritz 1892 – Berliner FC Nordiska von 1913 3:0 (1:0), Platz der Dresdner SpielVgg 05 an der Saalhausener Straße in Dresden-Löbtau, je nach Quelle 2.000 bis 5.000 Zu­schauer – Stötteritz: Wolf – Krahmer, Geuther – Gebhardt, Ungetüm, Heinrich – Gleditzsch, Krause, Richard Schmidt, Rost, Paul Schmidt; Nordiska: Pohlau – Knappert, Neumann – Pudeel, Boederich, Köbel – Hart­mann, Erich Gülle, Franke, Schwarz, Zießnitz; Tore: 1:0 R. Schmidt (19.), 2:0 Krause (53.), 3:0 R. Schmidt; Schiedsrichter: Vost (Erfurt)

 

ATSB-Meisterschaft 1921 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1922

(ausgetragen im Rahmen des 1. Arbeiter-Turn- und Sportfestes in Leipzig)

 

Vorrunde am 23.7.1922: Turnerbund Leipzig-Stötteritz von 1892 – Lichtenberger SC Brandenburg 02 3:0 (1:0), Platz des TV Vorwärts Leipzig-Süd (heute Platz der Leipziger Verkehrsbetriebe), 6.000 Zuschauer; BV Kassel 06 – ATSV Mannheim-Rheinau 3:1 (3:1), Sportpark Leipzig-Stötteritz

Finale am 24.7.1922: Turnerbund Leipzig-Stötteritz von 1892 – BV Kassel 06 4:1 (1:0), Aufstellungen n. b.; Zuschauer: „Zirka 100.000 Zuschauer umsäumten das Spielfeld.“ (Freie Sportwoche Nr. 30 – 31/3. August 1922, S. 3),„Laufbahn-Platz“ auf dem Festplatz = Ausstellungsgelände (heute: Alte Messe) in Leipzig

 

ATSB-Meisterschaft 1922 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1923

 

Vorrunde am 10.6.1923: Berliner FC Alemannia von 1922SV Komet 1909 Groß-Flottbek 3:1 (2:0), "Sportplatz Allee" (= Karl-Möller-Sportplatz), Altona, 1.500 Zuschauer; Spielbericht

VfL Leipzig-Stötteritz – ATSV Mannheim-Rheinau 3:1 (2:0), Städtisches Stadion Halle/Saale, 1.500 Zuschauer

Finale am 1.7.1923: VfL Leipzig-Stötteritz – BFC Alemannia 22 1:0 (0:0), Platz des TSV Vorwärts Eutritzsch, Zuschauer: „knapp 10.000“

Wiederholung wegen Berliner Protest gegen den Spielort (offiziell gewertet wurde nur das erste Spiel) am 8.7.1923: VfL Leipzig-Stötteritz – Berliner FC Alemannia 22 3:1 (1:0), Platz von Norden-Nordwest, 3.700 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1923 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1924

 

Vorrunde am 15.6.1924: Dredner SV von 1910 – ASV Feudenheim Mannheim 6:0 in Leipzig, 4.000 Zuschauer; SV Stern 1920 BreslauFT Düsseldorf-Gerresheim 01 1:1 n. V. In Magdeburg, Platz von Eintracht 02 hinter der Zitadelle am Stadtmarsch, 1.500 Zuschauer, Wiederholung am 28. 6. 1924: SV Stern 1920 Breslau – FT Düsseldorf-Gerresheim 01 3:1 (3:1), Magdeburg, Eintracht-02-Platz

Finale am 26 7 1924: Dresdner SV von 1910 – SV Stern 1920 Breslau 6:1 (2:0), Ilgen-Kampfbahn Dresden, 9.000 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1924 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1925

 

Vorrunde am 7.6.1925: SV Stralau 1910ATSV Bremerhaven 93 2:0 (2:0) in Berlin, Stadion Lichtenberg, 1.300 Zuschauer; Dresdner SV von 1910 – TSVgg 91 Nürnberg-West 4:1 (2:1) in Nürnberg, 4.000 Zuschauer

Finale am 27.6.1925: Dresdner SV von 1910 – SV Stralau 1910 7:0 (3:0), Ilgen-Kampfbahn in Dresden, 9.000 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1925 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1926

 

Vorrunde am 25. 4.1926: Freier Sport-Verein Laer – Dresdner SV 1910 3:5 (3:3) in Köln-Mühlheim, Platz des SC Köln-Nord rrh. 1919, 3500 Zuschauer; 9.5.1926 TSV St. Leonhard-Schweinau – TSV Süden Forst 07 0:2 (0:1) in Nürnberg, 4.000 Zuschauer

Finale am 29.5.1926: Dresdner SV von 1910 – TSV Süden Forst 07 5:1 (1:0), Ilgen-Kampfbahn, Dresden, 12.000 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1926 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1927

 

Vorrunde am 10. 4. 1927: SC Lorbeer 06 Hamburg – TSVgg 91 Nürnberg-West 1:4 (1:3), Sportplatz an der Allee, Altona 5.000 Zuschauer; Titelverteidiger Dresdner SV 1910 blieb in der Vorrunde spielfrei, da es keinen Ostdeutschen Meister gab.

Finale am 30.4.1927: Dresdner SV 1910 – TSVgg 91 Nürnberg-West 4:1 (3:1), Ilgen-Kampfbahn, Dresden, 10.000  Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1927 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1928

 

Vorrunde am 22. 4. 1928: Pankower SC Adler 08 – VfL Naumburg 88 8:1 (4:1), Stadion Berlin-Lichtenberg, 5.826 Zuschauer; 29. 4. 1928 SC Preußen AltenessenASV Frankfurt-Westend 1:5 (0:1), Stadion Ohligs (Solingen), 3.885 Zuschauer

Finale am 6.5.1928: Pankower SC Adler 08 – ASV Frankfurt-Westend 96 5:4 (3:3), Deutsches Stadion in Berlin-Grunewald, 11.500 (davon 7.752 zahlende) Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1928 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1929

 

Vorrunde am 11. 5. 1929: Freie Turnerschaft Döbern – VfL Leipzig-Südost 3:1 (1:1), Stadion Forst/Lausitz, 2.660 Zuschauer; 19. 5. 1929 SC Lorbeer 06 Hamburg – TSV Weiden 2:1 (2:1), Hamburg, Sportplatz Borgweg, 4.389 Zuschauer

Finale am 25. 5. 1929: SC Lorbeer 06 Hamburg – Freie Turnerschaft Döbern 5:4 (2:0), Platz des SC Victoria Hamburg, 8.462 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1929 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1930

 

Vorrunde am 27.4.1930: Freie Turn- und Spielvereinigung 09 Kostebrau – TSV Nürnberg-Ost 1:2 (0:0) in Finsterwalde, 5.000 Zuschauer; 11. 5. 1930 Bahrenfelder SV 1919 AltonaTurn-Verein I Steinach 7:1 (2:0), Stadion Altona (heute Volksparkstadion), 8.000 Zuschauer

Finale am 25.5.1930: TSV Nürnberg-Ost – Bahrenfelder SV 1919 6:1 (1:0), Städtisches Stadion Nürnberg, 23.000 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1930 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1931

 

Vorrunde am 26. 4. 1931: Sportvereinigung 1912 Pegau – TSV Nürnberg-Ost 3:1 (1:0), August-Bebel-Kampfbahn in Leipzig-Wahren, 15.000 Zuschauer; 2.5.1931 SC Lorbeer 06 Hamburg – Luckenwalder Turnerschaft Abt. II 2:1 (1:0), Platz des SC Victoria Hamburg, 11.000 Zuschauer

Finale am 17.5.1931: SC Lorbeer 06 Hamburg – Sportvereinigung 12 Pegau 4:2 (1:2), Platz des SC Victoria Hamburg, 22.000 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1931 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1932

 

Vorrunde am 17.4.1932: Freie Turnerschaft Cottbus von 1893 – Verein für Körperkultur Leipzig Südwest von 1892 4:3 (1:1), Städtisches Stadion Cottbus, 5.000 Zuschauer; 8.5.1932: Blumenthaler SV – TSV Nürnberg-Ost 1:4 (1:1), Platz des Bremer SV im Bürgerpark, 6.280 Zuschauer

Finale am 21.5.1932::TSV Nürnberg-Ost – Freie Turnerschaft Cottbus von 1893 4:1 (3:0), Städtisches Stadion Nürnberg, 7.420 Zuschauer

 

ATSB-Meisterschaft 1932 komplett

 

 

ATSB-Endrunde 1933

 

Die Halbfinals SV Sturm Marga/VfL 05 Hamburg und Mitteldeutscher Meister/Süddeutscher Meister fanden nicht mehr statt. Das 14. Bundesendspiel war auf den 21. Mai 1933 terminiert.

 

ATSB-Meisterschaft 1933 bis Abbruch

 

 

 

Reichsmeisterschaften der Kampfgemeinschaft für rote Sporteinheit 1931 und 1932

 

KG-Endrunde 1931

 

Vorrunde: 19.7.1931 SV Sparta Lichtenberg 1911 – Horst-Heßler Gelsenkirchen 2:0 (1:0), Post-Stadion in Berlin-Moabit, Zuschauer: „Zehntausende“; 9.8.1931 Dresdner SV 1910 – FSV Nürtingen 5:0 (4:0) in Dresden

Finale am 29.8.1931: Dresdner SV 1910 – Sparta Lichtenberg 3:2 (0:2) auf dem Platz von Norden-Nordwest in Berlin-Gesundbrunnen, 12.000 Zuschauer

 

KG-Meisterschaft 1931 komplett

 

 

KG-Endrunde 1932

 

Vorrunde: 17.7.193: Freie Turnerschaft Jeßnitz – ASV Stern Zierlau 4:1 (3:0), Norden-Nordwest-Platz,  4.000 Zuschauer; 1932 (genaues Datum n.b.) BV Gelsenkirchen-Bismarck Ost – FSVgg Stuttgart-Ost Resultat n.b.

Finale am 11.12.1932: Freie Turnerschaft Jeßnitz – BV Gelsenkirchen-Bismarck Ost 8:0 (2:0) in Bitterfeld, 4.000 Zuschauer

 

KG-Meisterschaft 1932 komplett

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Wolter

Anrufen

E-Mail