ATSB-Meisterschaft 1927 komplett

 

ATSB-Bezirks- und Kreismeister 1926/27

 

1. Kreis: kein Kreismeister, keine Teilnahme an der Bundesmeisterschaft – 2. Kreis: 1. FC Burgund 09 Halberstadt, 2. Burger BC 08, 3. FC Wacker Köthen, 4. FC Britannia Aschersleben, 5. SpielVgg Wacker 1912 Braunschweig 6. FC Fortuna 07 Dölau, 7. – , 8. VfL Holzweißig (Bitterfeld-Wolfen); Kreisendrunden­sieger: FC Fortuna 07 Dölau – 3. Kreis: 1. SC Lorbeer 06 Hamburg, 2. VfR Eckernförde 24, 3. BSV Vor­wärts 1919 Lübeck, 4. FSV Malchin 1919; Kreisendrundensieger: SC Lorbeer 06 Hamburg – 4. Kreis: 1. TSV Vorwärts Leipzig-Eutritzsch, 2. Dresdner SV 1910, 3. FA Vorwärts 1912 Chemnitz, 4. ASV Bautzen, 5. Döbelner BC, 6. TSV Niederhaßlau, 7. FC Sturm Lauter, 8. SportVgg Vorwärts Süd Plauen-Reinsdorf, 9. und 10. – , 11. VfB Riesa, 12. – , 13. SV Helios 1910 Limbach; Entscheidungsspiel am 13. 2. 1927 in Leip­zig: Dresdner SV 1910 – TSV Vorwärts Leipzig-Eutrizsch 4:2 (3:0), 8.000 Zuschauer – 5. Kreis: 1. FT Gera-Untermhaus, 2. SpVgg 09 Ilmenau, 3. ATSV Frankenhausen, 4. VfL 88 Naumburg, 5. ATSV Altenburg FA Vorwärts 1913 Kauerndorf, 6. VfB Gotha, 10. FC Wacker Kahla, 11. ATV Mehlis, 12. FSpVgg Langewie­sen; Kreisendspiel am 13. 2. 1927 in Erfurt: VfL 88 Naumburg – ATV Mehlis 2:0 (2:0) – 6. Kreis: 1. SC Köln Nord rrh., 2. Dorper TB Solingen-Brühl, 3. Loher TSV 96 Barmen, 4. FTSV Hagen 96 Abt. Eilpe-Dels­tern, 5. ATSV Eintracht Eving-Lindenhorst Dortmund, 6. SV Solidarität Essen, 7. FT Düsseldorf-Gerresheim 01, 8. FC Jugend Rheydt (Mönchengladbach), 9. FC Jugend Aachen, 10. ASV Neuwied-Heddesdorf, 11. ATSV Vorwärts Mühlheim-Dümpten, 12. SC Schwarz-Gelb Krefeld; Kreisendspiel am 20. 2. 1927 in Elber­feld vor 3.500 Zuschauern: FT Düsseldorf-Gerresheim 01 – Loher TSV 96 Barmen 1:0 (0:0), 3.500 Zuschau­er – 7. Kreis: 1. TSVgg 91 Nürnberg-West, 2. FTuS Regensburg 1911, 3. VfR 1910 Bayreuth, 4. FT 02 Schweinfurt, 5. FSB 1924 Altenkunstadt, 6. TSV Weiden, 7. 1. SV Arminia 06 Neustadt bei Coburg; Krei­sendspiel am 23. 1. 1927: TSVgg 91 Nürnberg-West – TSV Weiden 5:4 (1:2) – 8. Kreis: Kreisendrunde mit den Gruppensiegern der 1. Klasse, Sieger: TSV Stuttgart-Ost, weitere: FT Stuttgart 1904, TG Kirchheim un­ter Teck, TB Feuerbach 9. Kreis: 1. FTSäVgg 1900 Mörfelden, 2. VfL 1913 Bornheim Frankfurt/Main, 3. FTSVgg 02 Gießen, 4. FT Hanau, 5. VfR Wiesbaden, 6. ATSV Friedberg; Kreisendrundensieger: VfL 1913 Bornheim Frankfurt/Main – 10. Kreis: 1. – , 2. 1. FFV Ludwigshafen 1925/26, 3. ASV Hagsfeld 07, 4. SportVgg Viktoria 04 Neckarau Mannheim, 5. – , 6. FRSV Neunkirchen; Kreisendrundensieger: ASV Hags­feld 07 – 11. Kreis: 1. ATV Germania Rüstringen, 2. SV Weser 08 Bremen, 3. FT Hannover-Rickligen, 4. FTSVgg Bielefeld Abt. Ost, 5. ATV Bremerhaven 93, 6. SC 21 Osnabrück; Kreisendspiel: SV Weser 08 Bre­men – FTSVgg Bielefeld Abt. Ost 5:2 (1:0) – 12. Kreis: 1. SV Vorwärts Königsberg, 2. n. b. , 3. FT Danzig; Kreismeister: SV Vorwärts Königsberg – 13. Kreis: Kreisendspiel am 19. 12. 1926: Kasseler RSV Eintracht 1920 – SV Wilhelmshöhe 06 Kassel 3:1, 1.000 Zuschauer – 14. Kreis: 1. ASV Breslau Süd 1919, 2. SpielVgg Penzig, 3. FTSV Eiche Hindenburg, 4. FT Königszelt, 5. SV Adler Haynau, 6. VfL Neusalz (Nowa Sól), 7. FC Falke Kotzenau (Chocianów); Kreisendspiel: ASV Breslau Süd 1919 – SpielVgg Penzig 6:2 (2:1) – 15. Kreis: 1. AFC Union Stralsund, 2. FT Stettin Abt. I, 3. ASV Titania Neustettin; Kreisendrun­densieger: FT Stettin Abt. I – 16. Kreis: 1. FT Cottbus 93, 2. TSV Süden Forst 07, 3. FT Finsterwalde FA SC Hertha Nehesdorf, 4. n. b.; Kreismeister: TSV Süden Forst 07 (keine Teilnahme an der Bundesmeisterschaft) – 19. Kreis: 1. Münchner BSC, 2. TG Augsburg; Kreisendspiel am 23. 1. 1927: Münchner BSC – TG Augs­burg 6:4 (4:3), 800 Zuschauer

 

ATSB-Verbandsmeisterschaften 1927

 

Ostdeutsche Verbandsmeisterschaft: Die ostdeutschen ATSB-Kreise verzichteten auf die Teilnahme. 

Nordwestdeutsche Verbandsmeisterschaft: 6. 3. 1927 FT Düsseldorf-Gerresheim 01 – Kasseler SV Eintracht 1920 1:0 (0:0) in Solingen; 13. 3. 1927 SC Lorbeer 06 Hamburg – SV Weser 08 Bremen 4:2 (1:2), Platz des SC Victoria Hamburg, 3.000 Zuschauer; Finale am 27. 3. 1927: SC Lorbeer 06 Hamburg – FT Düsseldorf-Gerresheim 01 3:0 (2:0), Platz des SC Victoria Hamburg, 2.500 Zuschauer

Mitteldeutsche Verbandsmeisterschaft: 27. 2. 1927 ASV Breslau Süd 1919 – Dresdner SV 1910 0:8 (0:4), Platz des ASV Breslau-Süd, 3.000 Zuschauer sowie FC Fortuna 07 Dölau – VfL 88 Naumburg 5:4 (2:2, 4:4) n.V., Platz der FT Gera, 2.000 Zuschauer; Finale am 20. 3. 1927: Dresdner SV 1910 – FC Fortuna 07 Dölau 6:1 (4:0), Südost-Stadion Leipzig-Stötteritz, 8.000 Zuschauer 

Süddeutsche Verbandsmeisterschaft: 13. 2. 1927 TSV Stuttgart-Ost – Münchner BSC 4:7 (1:3) in Stuttgart, 1.200 Zuschauer; 20. 2. 1927 VfL 1913 Bornheim Frankfurt – ASV Hagsfeld 1:2 (0:1), Platz des TB Sprendlingen, 1.800 Zuschauer; 6. 3. 1927 TSVgg 91 Nürnberg-West – ASV Hagsfeld 5:2 (0:2), Wald­sportplatz Mannheim-Rheinau, Besuch „zahlreich“; Finale am 20. 3. 1927: TSVgg 91 Nürnberg-West – Münchner BSC 2:1 (1:0) in Nürnberg-Glaishammer, 4.000 Zuschauer

 

ATSB-Endrunde 1927

 

Vorrunde am 10. 4. 1927: SC Lorbeer 06 Hamburg – TSVgg 91 Nürnberg-West 1:4 (1:3), Sportplatz an der Allee in Altona, 5.000 Zuschauer (Wegen Verzicht des Ostdeutschen Kreisverbandes gab es 1927 nur ein Vorrundenspiel.) 

Finale am 30. 4. 1927: Dresdner SV 1910 – TSVgg 91 Nürnberg-West 4:1 (3:1), Ilgen-Kampfbahn Dresden, 10.000 Zuschauer

 

Pankower SC Adler 08 - Reinickendorfer FC Borussia 1911, Glanztat des Reinickendorfer Keepers, April 1927. Bild oben: Szene aus FC Leipzig Amateure 04 - SpielVgg. Sachsen Gautzsch, 1927
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Wolter

Anrufen

E-Mail