Die Fußball-Turniere der Arbeiter-Olympiaden

 I. Arbeiter-Olympiade 1925 in Frankfurt/Main

 

Vorunde

  • 24. 7. 1925      Deutschland – Schweiz 6:0 (5:0), Festwiese vor dem Waldstadion, 8000 
  • 24. 7. 1925      Frankreich – ČSR (ATUS) 1:6 (1:2), Festwiese, Zuschauerzahl n. b.
  • 24. 7. 1925      Finnland – Belgien 4:2 (1:2), Festwiese, Zuschauerzahl n. b.

Zwischenrunde (Freilos für Finnland)

  • 25. 7. 1925      Belgien – Schweiz 2:1 (1:2), Waldstadion, 30.000 Zuschauer
  • 25. 7. 1925      Deutschland – ČSR (ATUS) 6:1 (1:1), Waldstadion, 30.000 Zuschauer

"Plazierungsspiel"

  • 26. 7. 1925      Frankreich – Schweiz 0:3, Festwiese, Zuschauerzahl n. b.

Finale

  • 28. 7. 1925     Deutschland – Finnland 2:0 (0:0), Waldstadion, 40.000 Zuschauer

 

 

II. Arbeiter-Olympiade 1931 in Wien

 

Gruppe I

  • 23. Juli, 15:30 Uhr    Belgien – SC Technische Union Wien 0:3 (0:1), Technische-Union-Platz (Heiligenstadt), Zuschauerzahl n. b.
  • 23. Juli, 15:30 Uhr   Frankreich – SK Gaswerk 8 St. Veit Wien 2:10 (0:6), Robert-Blum-Platz (20. Bezirk, Brigittenauer Lände 236), 600 Zuschauer
  • 24. Juli, 18 Uhr          Belgien – Frankreich 5:0 (2:0), Platz des Wiener AC, 1000 Zuschauer

Gruppe II

  • 23. Juli, 15:30 Uhr      Schweiz – Lettland 3:0 (1:0), Laxenburgerplatz, 1500 Zuschauer
  • 23. Juli, 15:30 Uhr  Österreich – Finnland 5:1 (2:1), Karl-Volkert-Platz (ehem. Red-Star-Platz, Ottakring), 3500 Zuschauer
  • 24. Juli, 18 Uhr           Österreich  – Schweiz 8:1 (5:0), Karl-Volkert- Platz, 2500 Zuschauer

Gruppe III

  • 23. Juli, 15:30 Uhr    Deutschland – Dänemark 8:1 (4:1), Zentralvereins-Platz in Ottakring, 800 (laut Sport-Tagblatt Wien) bis 2000 (Arbeiter-Zeitung Wien) Zuschauer
  • 23. Juli, 17:30 Uhr     Ungarn – Palästina 3:1 (1:1), Praterstadion, 45.000 Zuschauer
  • 24. Juli, 18 Uhr           Deutschland – Ungarn 9:0 (2:0), Praterstadion, 25.000 Zuschauer

Gruppe IV

  • 23. Juli, 16 Uhr          Polen – Estland 1:0 (0:0), Platz des SK Hakoah Wien, 200 Zuschauer
  • 23. Juli, 16 Uhr       ČSR (ATUS) – Norwegen 4:4 (1:2), Los für ČSR, Platz des Wiener AC, 800 (Sport-Tagblatt) bzw. 1.000 (Arbeiter-Zeitung) Zuschauer
  • 24. Juli, 16 Uhr           Polen - ČSR (ATUS) 3:2 (3:2), Platz des Wiener AC, 1000 Zuschauer 

 

Unterlegenen-Konkurrenz 

  • Frankreich hatte bereits ein Pflicht- und ein Gruppenspiel bestritten und somit spielfrei. Palästina mit nur einem Gruppenspiel bestritt am 23. Juli ein Pflichtspiel gegen den Fußball- und Geselligkeitsverein Columbia 1920 Favoriten (3. Liga) und gewann 1:0 (1:0).
  • 24. Juli, 10 Uhr Finnland – Lettland 6:2 (6:1), Zentralvereins-Platz, Zuschauerzahl n. b.
  • 24. Juli, 8 Uhr Palästina – Dänemark 3:2 (3:0), Technische-Union-Platz, 200 Zuschauer
  • 24. Juli, 10 Uhr Norwegen – Estland 5:0 (2:0), Technische-Union-Platz, 200 Zuschauer
  • Halbfinale ebenfalls (!) am 24. Juli Palästina – Frankreich 1:0 und Norwegen – Finnland 6:3 (4:1), beide Spiele auf dem Zentralvereinsplatz, Zuschauerzahlen nicht bekannt
  • Finale am 25. Juli, 9:15 Uhr Norwegen – Palästina 4:0 (2:0), Praterstadion, 10.000 Zuschauer

 

Halbfinale

  • 25. Juli, 15 Uhr       Österreich – Belgien 6:2, Praterstadion, 35.000 (Wiener Sport-Tagblatt) bzw. 50.000 (laut Wiener Arbeiter-Zeitung) Zuschauer
  • 25. Juli, 16:45 Uhr   Deutschland – Polen 4:1 (2:1), Praterstadion, 35.000 (Sport-Tagblatt) bzw. 50.000 (Arbeiter-Zeitung) Zuschauer "Im Einverständnis mit der polnischen Mannschaft wurde das Match in der 67. Minute abgebrochen, da die Vorbereitungen für die Aufführung des Festspieles getroffen werden mussten." (Arbeiter-Zeitung, 26. Juli 1931)

 

Finale

  • 26. Juli 1931             Österreich – Deutschland 3:2 (0:0), Praterstadion, 60.000 Zuschauer

 

 

III. Arbeiter-Olympiade 1937 in Antwerpen

 

1. Runde, Donnerstag, Gruppe A

  • 10 Uhr: Holland – Tschechoslowakei 2:5 (1:3), Racing-Platz, Schiedsrichter: Boone (Frankreich)
  • 10 Uhr: Schweiz – Finnland 3:2 (2:0, 2:2) n.V., Tubantia-Platz, SR: Stoff (Belgien)
  • 16 Uhr: Norwegen – Palästina 7:1 (6:1), Tubantia-Platz, SR: Henry Nielsen (Kopenhagen)

Gruppe B

  • 14 Uhr: Frankreich – England 3:0 (2:0), Tubantia-Platz, SR: Olsen (Norwegen)
  • 15 Uhr: Spanien – Belgien 2:0 (1:0), Racing-Platz, SR: Minnig (Schweiz)
  • 17 Uhr: Sowjetunion – Dänemark 8:0 (6:0), Stade de l'Antwerp, SR: van Steenbergen (Belgien)

 

2. Runde, Freitag, Gruppe A

  • Die Tschechoslowakei zog wegen des Ausfalls der Ungarn kampflos in die 3. Runde ein.

  • 18 Uhr: Norwegen – Schweiz 5:0 (4:0), Stade de l'Antwerp, SR: Evrard (Belgien)

Gruppe B

  • Spanien zog wegen des Ausfalls der Polen kampflos in die 3. Runde ein.
  • 17 Uhr: Sowjetunion – Frankreich 7:1, Tubantia-Platz, SR: Dekker (Holland)

 

3. Runde, Sonnabend, Gruppe A

  • 16 Uhr: Norwegen – Tschechoslowakei 3:1, Stade de l'Antwerp

Gruppe B

31.7.-18 Uhr: Sowjetunion – Spanien 2:0, Stade de l`Antwerp

 

Trostrunde am 30. und 31. Juli (Belgien und Holland schieden durch Los aus.) 

  • Freitag, 10 Uhr: Finnland – Palästina Abbruch, Racing-Platz, SR: Jorgensen (Dänemark) Nachdem palästinensische Spieler den Schiedsrichter beim Stand von 1:1 attackierten, brach dieser das Spiel ab. Es wurde 5:0 zugunsten Finnlands gewertet. 
  • Freitag, 15 Uhr: Dänemark – England 1:2, Racing-Platz SR: van den Eynde (Belgien)
  • Finale am Sonnabend: England – Finnland 2:1, Tubanita-Platz

 

Spiel um Platz 3 am Sonntag, den 1. August

  • 14 Uhr: Spanien – Tschechoslowakei 2:1, Tubantia-Platz

 

Endspiel am 1. August

  •  18 Uhr: Sowjetunion – Norwegen: 2:0, Stade de l'Antwerp, 25.000 Zuschauer

 

***

 

Rolf Frommhagen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Wolter